Nicht zugelassen und zu groß: Polizei stoppte „Batmobil“ in Moskau

Die Polizei hat in der russischen Hauptstadt Moskau ein selbst gebautes Batmobil aus dem Verkehr gezogen. Der aufwendig nachgebaute Wagen war nicht zugelassen und außerdem viel zu groß für die Straße.

Moskau – Ein echter Superheld saß nicht am Steuer: Die Polizei hat in der russischen Hauptstadt Moskau ein selbst gebautes Batmobil aus dem Verkehr gezogen. Es ähnelt dem Fahrzeug des Comic-Helden Batman. Der aufwendig nachgebaute Wagen sei nicht zugelassen gewesen, teilten die Beamten in der Nacht auf Mittwoch mit. Außerdem sei das Auto zu groß für die Straße gewesen.

Gegen den 32-jährigen Fahrer aus Moskau wird nun ermittelt. Der Wagen wurde bereits in der vorigen Woche mitten in Moskau gestoppt. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Berichte, dass Batmobils in Russland unterwegs waren. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte