Deutscher Außenminister droht Waffenlieferanten im Libyen-Konflikt

Das Waffenembargo werde weiterhin "viel zu oft gebrochen", beklagte Deutschlands Außenminister Heiko Maas. Die EU-Mission solle offenlegen, "wer Waffen oder auch Soldaten oder Söldner nach Libyen bringt".

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Clemens Gahl • 27.02.2020 07:21
Das ist doch pure Heuchelei! Deutschland liefert doch selber Waffen in zig Kriegsgebiete weltweit!!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen