85-Jähriger krachte mit Pkw in Innsbruck gegen Hausmauer

Weil er bei seinem Automatik-Fahrzeug plötzlich von der Bremse abrutschte und dabei aus Gaspedal kam, fuhr ein 85-Jähriger in Innsbruck gegen einen Hausmauer.

Symbolfoto
© Thomas Böhm

Innsbruck - Am Freitag gegen 11 Uhr hielt ein 85jähriger Österreicher mit seinem Pkw am Adolf-Pichler-Platz in Innsbruck um auf seine Ehefrau zu warten. Dabei ließ er den Motor laufen und stand bei seinem Automatikfahrzeug auf der Bremse.

Plötzlich rutschte er aber mit seinem Fuß ab und kam aufs Gaspedal, woraufhin das Fahrzeug nach vorne schoss und über einen Gehsteig direkt in eine Hausmauer krachte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Der Fahrzeuglenker wurde anschließen dem Amtsarzt vorgeführt. Aufgrund seiner festgestellten Fahruntauglichkeit wurde ihm vorläufig der Führerschein abgenommen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte