Kombi-Kristallkugel an Brignone, Saison für Damen möglicherweise beendet

Aufgrund schwerer Schneefälle im Aostatal war an ein Rennen nicht zu denken. Überhaupt stellt sich die Frage, ob in dieser Saison noch Damen-Bewerbe stattfinden.

Federica Brignone steht durch die Absage als Kombi-Kugel-Gewinnerin fest.
© GEPA pictures/ Andreas Pranter

Thuile – Nach der Absage der Weltcup-Kombination der alpinen Ski-Damen am Sonntag in La Thuile wegen zu viel Neuschnees steht Federica Brignone als Disziplinsiegerin fest. Die Italienerin führt auch im Gesamtweltcup, sollte die Saison wegen des Coronavirus nicht mehr fortgeführt werden können, stünde sie damit auch als Gewinnerin der großen Kugel fest.

Wegen des Ausfalls der Ofterschwang-Rennen am kommenden Wochenende aufgrund von Schneemangels (es wurde kein Ersatzort gefunden) scheint nur noch Aare in Schweden und Cortina d'Ampezzo in Italien für die Damen im Programm auf. Insgesamt wären damit noch sieben Einzelrennen zu fahren. Schneekontrolle für Aare ist am Dienstag.

Sorgen machen im WM-Ort von 2019 aber nicht Schneesituation oder Piste, sondern die Auswirkungen des Coronavirus, der sich in Skandinavien allerdings noch nicht verbereitet hat. Jedoch müssen für eine Durchführung auch alle Beteiligten inklusive Behörden und TV-Stationen mitspielen. In den kommenden Tagen will der Ski-Weltverband (FIS) diesbezüglich Entscheidungen treffen.

Sollte der Super-G am Samstag in La Thuile im Aostatal (Italien) mit dem Sieg von Nina Ortlieb das letzte Saisonrennen gewesen sein, würden die Kristallkugel wie folgt verteilt werden: Brignone würde im Gesamtweltcup auf die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin folgen, im Super-G ginge die Kugel an die Schweizerin Corinne Suter, im Slalom und im Parallel an die Slowakin Petra Vlhova und im Riesentorlauf ebenfalls an Brignone, die damit dreimal voran läge. Suter als Abfahrtssiegerin ist bereits gekürt worden. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte