Madonna sagte Konzert in Paris wegen Verletzung ab

Nach Informationen der Zeitung Le Parisien erlitt die 61-Jährige einen Bänderriss im Knie. Ihr Konzert am Donnerstag in der französischen Hauptstadt stand sie nur mit Mühen durch, vor den Fans brach sie in Tränen aus.

Madonna musste ihr Konzert in Paris absagen. (Archivfoto)
© AFP/Guillot

Paris – Popstar Madonna hat ein für Sonntagabend geplantes Konzert in Paris wegen einer Verletzung kurzfristig abgesagt. Die Show von Madonna im Rahmen ihrer "Madame X"-Tournee sei wegen "anhaltender Verletzungen" der US-Sängerin gestrichen worden, hieß es auf der Website der Veranstaltungshalle Grand Rex.

Nach Informationen der Zeitung Le Parisien erlitt die 61-Jährige einen Bänderriss im Knie. Ihr Konzert am Donnerstag in der französischen Hauptstadt stand sie nur mit Mühen durch, vor den Fans brach sie in Tränen aus. Das "Grand Rex" ließ offen, ob die Sängerin ihre übrigen dort geplanten Auftritte noch wird abhalten können oder nicht.

Madonna hatte ihre "Madame X"-Tournee im September in den USA begonnen. Die Konzertreihe setzte sie dann in Europa fort, wo sie zunächst in Lissabon und London auftrat. Paris ist der letzte Stopp der Tournee mit einer Serie von Auftritten im Grand Rex. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte