Vertical Up erleuchtete Kitzbühel: Wenn die Nacht zum Tag wird

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Wenn es Nacht wird in Kitzbühel ...
© Werlberger

Ein Meer aus fast 1000 leuchtenden Stirnlampen machte die frühe Samstagnacht auf der Kitzbüheler Streif zum Tag. Dort, wo heuer Matthias Mayer seinen Husarenritt mit einem Sieg krönte, mussten die Läufer 860 Höhenmeter und 3,3 Kilometer mit bis zu 85 Prozent Steigung bergauf bewältigen. Am schnellsten tat das der Deutsche Anton Palzer vor Österreichs Ex-Langläufer Christian Hoffmann. Bei den Damen landete die Osttirolerin Susanne Mair hinter der Schweizerin Victoria Kreuzer auf dem zweiten Rang. Damit schnappte sich Mair nach der vierten und letzten Station der Vertical-Up-Tour auf den Weltcup-Strecken auch den Tour-Titel. „Am meisten freue ich mich über den vierten Vertical-Up-Tourensieg“, so Mair. (rost)


Kommentieren


Schlagworte