Rotes Kreuz trauert um Landesgeschäftsführer Roman Vieider

Roman Vieider starb am Freitag völlig unerwartet.
© Rotes Kreuz Tirol

Wie das Rote Kreuz Tirol am Montag bekannt gab, ist Landesgeschäftsführer Roman Vieider vergangene Woche unerwartet gestorben. Der 53-jährige Jurist hat 2011 beim Roten Kreuz die Geschäftsleitung übernommen und war vor allem für die Bereiche Finanzen und Controlling verantwortlich.

„Neben seiner Fachkompetenz war es seine zutiefst mitmenschliche Haltung, die Roman Vieider zu einem ganz besonderen Menschen gemacht hat“, heißt es in der Aussendung. Laut Tirols Rot-Kreuz-Präsident Robert Moser hat „Vieider einen wesentlichen Beitrag für eine lebenswerte Gesellschaft geleistet. Unser aufrichtiges Mitgefühl gehört der Familie, den Angehörigen und Freunden.“ (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte