Zwei Verletzte bei Unfällen in Innsbruck

Ein verletzter E-Biker und eine verletzte 16-Jährige waren die Folge von zwei Unfällen in Innsbruck.

Symbolfoto
© Thomas Böhm

Zwei Unfälle kurz hintereinander gab es am Montagabend in Innsbruck. Dabei wurden ein E-Biker und eine 16-Jährige, die im Auto ihrer Mutter am Beifahrersitz saß unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 17.10 Uhr wollte eine 43-Jährige auf der Hallerstraße stadteinwärts fahrend mit mit ihrem Pkw umkehren, um wieder stadtauswärts zu fahren. Die Frau geriet dabei auf den Fahrstreifen, auf dem gerade ein 21-Jähriger stadtauswärts unterwegs war. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, weshalb er auf das Fahrzeug der 43-Jährigen auffuhr. Dabei erlitt die 16-jährige Tochter der Pkw-Lenkerin Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde von der Rettung in die Klinik in Innsbruck gebracht.

Ein wenig später, gegen 17.50 Uhr fuhr ein 39-Jähriger mit einem Pkw in Innsbruck auf der Werner-von-Siemens-Straße in Richtung Westen. Auf der Kreuzung mit der Richard-Berger-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem E-Bike. Der 48-jährige Lenker des E-Bikes kam dabei zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Auch er musste mit der Rettung in die Klinik in Innsbruck eingeliefert werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte