FC Wacker präsentierte Investor und Pläne für die Zukunft des Vereins

Eine Hamburger Kaufmannsfamilie mit dem ehemaligen St.-Pauli-Vizepräsidenten Jens Duve als Vertrauensmann ist der Wacker-Investor. Das langfristige Ziel lautet Aufstieg.

Peter Margreiter, Dennis Duve, Gerhard Stocker, Jens Duve, Alfred Hörtnagl, Joachim Jamnig, Thomas Kerle und Felix Kozubek bei der Präsentation im Tivoli.
© FCW/Senfter

Innsbruck – Am Tag vor dem Halbfinale im Uniqa ÖFB-Cup gegen Austria Lustenau (Mittwoch 18.00 Uhr/live TT.com) lüftete der FC Wacker Innsbruck ein lange gut gehütetes Geheimnis und präsentierte eine Hamburger Kaufmannsfamilie als Investor. Offiziell wird der als „Kernmitglied, Förderer und Partner“ tituliert. Als Vertrauensmann fungiert dabei Jens Duve. Der 57-jährige Gesundheitsmanager spielte selbst einst beim Hamburger SV unter Trainer Ernst Happel und war von 2010 bis 2014 einer der Vize-Präsidenten des FC St. Pauli.

Durch den Einstieg des finanzstarken Förderers und Partners ist der Spielbetrieb für die nächsten Jahre gesichert, teilte der FC Wacker am Tag der Lizenzabgabe bei der Bundesliga mit.

„Wir wollen seriös und nachhaltig agieren", sagte Duve. Als Ziel gab der deutsche Unternehmer für die Saison 2020/21 den Aufstieg aus: „Das wäre der Wunsch, ist aber nicht Pflicht." Personell soll General Manager Alfred Hörtnagl weiter eine tragende Rolle spielen: „Er soll uns langfristig begleiten."

Kurz- und mittelfristige Ziele des FC Wacker Innsbruck

  • Rückkehr in die Bundesliga
  • Projekt Trainingszentrum Mieming wird intensiv weiterverfolgt und soll umgesetzt werden
  • Über das globale Netzwerk des neuen Kernmitglieds sollen neue Sponsoren und Partner für den Verein gefunden werden
  • Weitere Professionalisierung der Jugendarbeit
  • Stärkung und Ausbau von „Erlebnis FC Wacker Innsbruck“
  • Aufbau einer eSports-Abteilung

In der neuen Vereinsstruktur, die die Schwarzgrünen am Dienstag ebenfalls präsentierten, nimmt Hörtnagl neben Felix Kozubek, Peter Margreiter und Thomas Kerle einen Vorstandsposten ein. Vorbehaltlich der Wahl bei der nächsten außerordentlichen Generalversammlung wird Joachim Jamnig als neuer Präsident installiert.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Duve sitzt dem neuen Aufsichtsrat vor. Noch-Präsident Gerhard Stocker, bei dem die eine oder andere Freudenträne aufblitzte („Es war ein langer Weg!"), steigt zum Aufsichtsrats-Mitglied auf. Ein Nebenmann für das langjährige Wacker-Oberhaupt wird noch gesucht. (floh, pim)

So stellt sich der neue Wacker-Aufsichtsrat und - Vorstand auf.
© Florian Madl

Kommentieren


Schlagworte