Auftakt von Paris-Nizza an Deutschen Schachmann

Der Deutsche Maximilian Schachmann entschied am Sonntag den Auftakt der wegen der Coronavirus-Krise mit einem dezimierten Feld gestarteten Radfernfahrt Paris-Nizza für sich. Der Bora-Profi setzte sich bei Regenwetter auf dem 150-km-Teilstück mit Start und Ziel in Plaisir im Sprint vor seinen Ausreißergruppengefährten Dylan Teuns (Team Bahrain) und Tiesj Benoot (Sunweb) aus Belgien durch.

Schachmanns österreichischer Teamkollege Felix Großschartner belegte 15 Sekunden zurück Rang neun. Sieben der 20 World-Tour-Teams, darunter Ineos mit Vorjahressieger Egan Bernal, haben ihre Teilnahme an der acht Etappen umfassenden World-Tour-Veranstaltung wegen der Coronavirus-Auswirkungen abgesagt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte