Passanten retteten 79-jährige Frau in Innsbruck aus dem Inn

Die Frau war vermutlich aufgrund eines medizinischen Problems ins Wasser gestürzt. Drei Passanten zogen sie an Land.

Innsbruck – Zu einem Einsatz im Innsbrucker O-Dorf mussten am Mittwoch Wasserrettung, Feuerwehr und Notarzt ausrücken. Gegen 12.20 Uhr wurde die Polizei über einen Notfall am Inn im Bereich der An-der-Lan-Straße informiert.

Drei Passanten hatten kurz zuvor eine 79-jährige Frau aus dem Inn gerettet. Die Pensionistin hatte sich an einem Stein festgehalten, um nicht von der Strömung abgetrieben zu werden.

Nach der Bergung, die von Wasserrettung und Feuerwehr Innsbruck abgeschlossen wurde, führte der Notarzt die Erstversorgung durch. Die Frau blieb äußerlich unverletzt, wurde jedoch zur Untersuchung in die Klinik eingeliefert.

Wie die Frau in den Inn gelangte, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Es dürfte jedoch laut Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein medizinisches Problem zurückzuführen sein. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte