New York steht in Corona-Krise still: Pause für die Stadt, die niemals schläft

Mit New York ist eine der schillerndsten Städte der USA besonders hart von der Corona-Krise getroffen. Bereits mehr als 12.000 Menschen wurden positiv auf das Virus getestet, es dürften deutlich mehr sein. Das Leben in der Metropole hat sich verändert: Ein Porträt einer Stadt, die von heute auf morgen eine andere geworden ist.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen