Schweres Erdbeben vor russischer Halbinsel Kamtschatka

Symbolfoto.
© APA/ROLAND SCHLAGER

Moskau – Ein heftiges Erdbeben der Stärke 7,6 hat am Dienstag die russische Pazifikküste erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag südöstlich der Südspitze der Halbinsel Kamtschatka und in der Nähe der Kurilen-Inseln in einer Tiefe von knapp 50 Kilometern unter der Meeresoberfläche, wie die russische Erdbebenwarte sowie die US-Erdbebenwarte USGS übereinstimmend berichteten.

Nach Berichten russischer Medien wurde niemand verletzt, auch habe es keine Schäden gegeben. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht herausgegeben. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte