32-Jähriger stach in Wien zu: Frau lebensgefährlich verletzt

Der Mann berichtete einem Passanten in der Nacht auf Samstag auf der Straße, dass er soeben eine Frau mit einem Messer verletzt habe. Die Polizei fand die Schwerverletzte.

Symbolfoto.
© Marina Rehfeld

Wien – Eine Frau schwebt nach einer Messerattacke in der Nacht auf Samstag in Wien in Lebensgefahr. Sie war offenbar von ihrem Mann schwer verletzt worden.

Der 32-Jährige hatte kurz vor Mitternacht einen Passanten auf der Straße angesprochen. Der offensichtlich stark betrunkene Mann sagte, er habe gerade eine Frau mit einem Messer verletzt. Die herbeigerufenen Polizeibeamten gingen gemeinsam mit ihm zu der Wohnung.

Die Frau öffnete noch die Tür. Sie blutete stark aus einer Wunde am Hals. Das Opfer wurde von der Rettung versorgt und ins Spital gebracht. Laut Aussendung der Polizei schwebte die Frau in Lebensgefahr. Sie soll wesentlich älter als der mutmaßliche Täter sein und ihn bei sich aufgenommen haben.

Der 32-Jährige wurde festgenommen. Er konnte aufgrund seiner starken Alkoholisierung bis dato noch nicht einvernommen werden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte