58.456 Arbeitsplätze in Tirol für Kurzarbeit angemeldet

58.456 Arbeitsplätze wurden in Tirol zur Corona-Kurzarbeit angemeldet. 1686 wurden bereits bewilligt. Das entspricht einer Bewilligungssumme von 119,4 Millionen Euro für 16.403 Arbeitsplätze.

Symbolfoto
© Adobe Stockfoto

Innsbruck – Bis inklusive Montag, den 13. April 2020, sind 6032 Anträge auf Corona-Kurzarbeit beim Arbeitsmarktsevice (AMS) Tirol eingegangen, was 58.456 Arbeitsplätze in Tirol sichern wird, so das AMS in einer Aussendung am Dienstag. Das sei sehr erfreulich und zeige deutlich, wie gut die Tiroler Unternehmen das Corona-Kurzarbeitsmodell annehmen.

Von den 6032 vorliegenden Anträgen konnten 1686 bereits bewilligt werden – das entspricht einer Bewilligungssumme von 119,4 Millionen Euro für 16.403 Arbeitsplätze.

Letzte Woche haben sich in Tirol die Anträge auf Corona Kurzarbeit erneut knapp verdoppelt (von 3093 auf 6032). Das AMS arbeite mit Hochdruck an der weiteren Bewilligung. Teilweise unvollständige Anträge müssen jedoch einzeln nachgearbeitet werden und würden so die Bearbeitung verzögern.

Rückwirkende Antragsstellung

Wichtig für Unternehmen, die ab dem 21. April einen Antrag auf Corona-Kurzarbeit stellen wollen: Eine rückwirkende Antragstellung ist ab diesem Datum nur mehr mit 1. April möglich

Aktuellste Meldungen:

🔴 Live-Blog: Alle aktuellen Meldungen zum Coronavirus in Echtzeit

🔗 Dossier: Themenschwerpunkt zum Coronavirus auf TT.com

© APA-Grafik

Eine erste österreichweite Auswertung zeigt, dass die meisten Anträge aus dem Handel kommen (23 Prozent), gefolgt von Gastgewerbe und Beherbergung mit 12 Prozent und 11 Prozent aus der Bauwirtschaft.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Da sich die österreichweit bewilligten Anträge auf Corona-Kurzarbeit der bisher festgelegten Obergrenze von drei Milliarden Euro bereits nähern - 2,8 Mrd. Euro wurden bisher bewilligt, - hat das Arbeitsministerium das Budget auf fünf Milliarden Euro aufgestockt. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte