Covid-19: Afghanische Teenager wollen Beatmungsgeräte bauen

Aus gebrauchten Autoteilen wollen fünf Jung-Forscherinnen Beatmungsgeräte entwickeln. Dabei werden sie auch von Harvard-Experten unterstützt. Afghanistan hat nur rund 300 Beatmungsgeräte – bei 35 Millionen Einwohnern.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen