Schwaz präsentierte „Gogo" Saringer als Nachfolger für Trainer Lampl

Georg „Gogo" Saringer übernimmt das Kommando bei Schwaz.
© kristen-images.com / Michael Kri

Weil Bernhard Lampl künftig bei der Tiroler Fußball-Akademie mithelfen soll, möglichst viele Talente in den Profifußball zu begleiten, musste sich der SC Schwaz Ende vergangener Woche auf die Trainersuche machen.

🔗 >>> Baur und Lampl stehen bei AKA Tirol ante portas

Und diese war (schneller als gedacht) von Erfolg gekrönt: Georg „Gogo“ Saringer übernimmt die Trainer-Agenden beim Tiroler Regionaligisten. Zuletzt arbeitete der 56-Jährige beim Tiroler-Liga-Klub Union Innsbruck. Aber vor allem als Langzeitcoach des SV Matrei erlangte der Mann mit dem Hang zum flotten Spruch Kultstatus im Tiroler Unterhaus. Außerdem trainierte Saringer bereits unter anderem in Rum, Hall und Fulpmes. „Wir haben uns am Freitag das erste Mal getroffen und hatten eine gute Gesprächsbasis“, erzählt Saringer vom Treffen mit Johannes Vogler, dem sportlichen Leiter der Schwazer. „Schwaz gehört zu den fünf besten Amateurklubs Tirols und wird top geführt“, schwärmt Saringer.

Ein bisschen weiter östlich gab Tirol-Ligist SC Kundl die Vertragsverlängerung mit Trainer Roger Kühmaier bekannt. Schlüsselspieler Sebastian Siller soll ebenfalls ein Kundler bleiben. (t.w.)


Kommentieren


Schlagworte