30-Jähriger bei Holzarbeiten in Obtarrenz schwer verletzt

Ein 30-Jähriger geriet mit einem Bein in einen Schlupfhaken einer Winde und wurde durch den Zug des Seiles umgerissen und schwer verletzt.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Verletzte wurde durch die Bergrettung Imst über steiles, dicht bewaldetes Gelände Richtung Tal transportiert.
© zoom.tirol

Tarrenz – Am Freitag gegen 09.15 Uhr kam es in Obtarrenz zu einem schweren Arbeitsunfall bei Holzarbeiten in einem steilen Waldstück. Ein 30-Jähriger geriet mit einem Bein in einen Schlupfhaken der Seilwinde. Er wurde umgerissen und erlitt dabei einen offenen Unterschenkelbruch.

Der am Fuß schwer verletzte Mann wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers Martin 2 erstversorgt. Anschließend wurde er durch die Bergrettung Imst über steiles, dicht bewaldetes Gelände Richtung Tal transportiert und an einer geeigneten Stelle mittels Tau geborgen und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Zams geflogen. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte