69-jähriger Kössener nach Sturz von Heukran auf Betonboden verstorben

Der Mann war am Mittwoch bei Reinigungsarbeiten in der Tenne eines landwirtschaftlichen Betriebs von einer Holzplatte gestürzt. Er erlag am Freitag seinen schweren Verletzungen.

(Symbolbild)
© Brunner Images | Philipp Brunner

Kössen – Schwere Kopfverletzungen hatte sich ein 69-Jähriger bei einem Arbeitsunfall am Mittwochvormittag in Kössen zugezogen. Am Freitag verstarb der Mann im Unfallkrankenhaus Salzburg.

Der Einheimische war am Mittwoch zusammen mit einem 55-Jährigen mit Reinigungsarbeiten in der Tenne eines landwirtschaftlichen Betriebs beschäftigt gewesen. Dabei stand er laut Polizei auf einer an einem Heukran befestigten Holzplatte. Er stürzte aus unbekannter Ursache von der Plattform aus einer Höhe von rund einem Meter auf den Betonboden und schlug mit dem Kopf auf.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der 69-Jährige ins Krankenhaus Salzburg geflogen, wo er am Freitag seinen seinen schweren Verletzungen erlag. (TT.com)


Schlagworte