Betrunkener Radfahrer stürzte in Igls mit E-Bike auf Schienen

Der 33-Jährige verlor beim Abbiegen das Gleichgewicht, stürzte dabei auf die Schienen der Bahn und riss auch noch die Verankerung eines Maschendrahtzauns aus. Er wurde unbestimmten Grades verletzt.

(Symbolfoto)
© APA/dpa/Julian Stratenschulte

Igls – Ein Fahrmanöver im betrunkenen Zustand brachte am Sonntagabend einen 33-jährige Deutschen in Igls mit seinem E-Bike zu Fall. Dabei wurde der Mann verletzt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 19 Uhr, als der 33-Jährige mit dem E-Bike von der Obexerstraße in die Lanserstraße einbog. Bei diesem Fahrmanöver verlor er das Gleichgewicht, stürzte seitlich nach hinten auf die dortigen Schienengleise und riss dabei noch die Verankerung eines Maschendrahtzauns aus. Der Deutsche zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert. Ein Alkomattest verlief positiv. (TT.com)


Schlagworte