Lkw blieb in Osttirol an Bahnoberleitung hängen: Fahrer konnte gerettet werden

Ein Lkw-Fahrer kam bei einem Unfall in Assling am Montag offenbar mit dem Schreck davon gekommen. Er blieb mit der nicht vollständig eingeklappten Kippmulde an der Oberleitung bei einem Bahnübergang hängen.

(Symbolfoto)
© HERBERT NEUBAUER

Assling – Ein 62-jähriger Lkw-Lenker ist am Montag in Assling in Osttirol mit seinem Fahrzeug auf einer Schotterstraße bei einem unbeschrankten Bahnübergang an der Oberleitung der Bahntrasse gestreift. Erst nachdem der Strom abgeschaltet und die Leitung geerdet wurde, konnte der Mann von der Feuerwehr aus der Fahrerkabine befreit werden, teilte die Polizei mit.

Der 62-Jährige wurde von der Rettung zur Kontrolle in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Der entstandene Sachschaden konnte vorerst nicht näher beziffert werden. (APA)


Schlagworte