Autos und Motorrad kollidiert: Drei Verletzte bei Unfall in Kitzbühel

Auf der Brixentalstraße prallten am Nachmittag zwei Autos frontal zusammen. Ein Motorradlenker konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Die Pkw kollidierten frontal.
© Stadtfeuewehr Kitzbühel

Kitzbühel – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag in Kitzbühel. Wie die örtliche Feuerwehr berichtet, prallten auf der Brixentalstraße kurz nach 15 Uhr zwei Autos frontal zusammen. Auch ein Motorradlenker war in den Unfall verwickelt.

Ein 62-Jähriger geriet aus bisher ungeklärter Ursache vor der Lebenbergtunneleinfahrt auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in das entgegenkommende Auto eines 61-Jährigen. Ein hinter ihm fahrender Motorradlenker (54) konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit den Unfallautos.

© Stadtfeuewehr Kitzbühel

Ein Autolenker wurde durch den Zusammenstoß auf dem Fahrersitz eingeklemmt. Mitglieder der Stadtfeuerwehr befreiten den Verletzen mit Hilfe einer Bergeschere. Alle drei Lenker wurden bei dem Unfall verletzt, teilweise schwer. Sie wurden ins Bezirkskrankenhaus St. Johann eingeliefert.

Die Bundesstraße war für etwa eine Stunde gesperrt. Im Einsatz standen 27 Mitglieder der Stadtfeuerwehr Kitzbühel, das Rote Kreuz mit einem Notarzt, der Notarzthubschrauber C4 und die Polizei Kitzbühel. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte