Stuttgart dreht Verfolger-Duell: 3:2 nach 0:2 gegen den HSV

Mit dem Sieg verbesserten sich die Stuttgarter (48 Punkte) auf Platz zwei, die Norddeutschen (46) fielen an die dritte Stelle zurück.

Nicolas Gonzalez traf vom Elfmeterpunkt für den VfB und leitete so endgültig die Wende ein.
© Imago

Stuttgart – Der VfB Stuttgart hat am Donnerstag das Spitzenspiel der 2. deutschen Fußball-Liga gegen den Hamburger SV nach 0:2-Rückstand mit 3:2 gewonnen. Damit verbesserten sich die Schwaben (48 Punkte) auf Platz zwei, die Norddeutschen (46) fielen an die dritte Stelle zurück. In Führung liegt Arminia Bielefeld mit 53 Punkten und einem Match in der Hinterhand.

Die Gäste gingen dank Joel Pohjanpalo (16.) und Aaron Hunt (45./Elfmeter) mit einer 2:0-Führung in die Pause, Stuttgart schaffte aber durch Treffer von Wataru Endo (47.), Nicolas Gonzalez (61.) und Gonzalo Castro (92.) noch die Wende. Bei den Hausherren kam der frühere ÖFB-U21-Teamstürmer Sasa Kalajdzic in der 78. Minute auf den Platz und feierte sein Debüt für den VfB.

Bei den Hamburgern wurde Martin Harnik in der 69. Minute ausgetauscht. Louis Schaub wurde in der 69., Lukas Hinterseer in der 82. Minute eingewechselt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte