Kühl mit Mix aus Sonne und Wolken: So wird das Pfingstwetter in Tirol

Die 20-Grad-Marke ist in Tirol wohl erst am Montag wieder in Sicht. Davor verdrängen oft Wolken den Sonnenschein.

Trübe Aussichten am Plansee: Auch am verlängerten Wochenende zeigt sich das Tiroler Wetter nicht immer von seiner besten Seite.
© Beata Pissarek

Innsbruck – Vor einem Jahr konnte man noch sommerliches Pfingstwetter mit Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad genießen, heuer darf von solchen Temperaturen nur geträumt werden. Das lange Wochenende fällt verhältnismäßig kühl aus, erst am Montag ist in Tirol wieder die 20-Grad-Marke in Sicht.

Der Alpenraum liegt bereits seit dem vergangenen Wochenende in einer kühlen und feuchten Nordströmung, berichtet der Wetterdienst Ubimet. Auch zu Pfingsten wird sich daran nicht viel ändern. Tiefer Luftdruck über Osteuropa sorgt immer wieder für durchziehende Störungen mit kompakten Wolken und Regen. „Erst nach Pfingsten deutet sich eine Umstellung der Großwetterlage und damit eine Rückkehr von sommerlichen Temperaturen an“, prognostiziert Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Österreichischen Unwetterzentrale.

Durchwachsenes Wochenende, Besserung am Montag

Schon am Freitag bleiben die Temperaturen unter 20 Grad, im Laufe des Tages breiten sich Wolken auf weite Teile Tirols aus. Am wenigsten Sonnenschein bekommt das Unterland zu Gesicht, hier sind auch einzelne Schauer möglich. Ganz ähnlich – mit einem kühlen Mix aus Sonne und Wolken – geht es Samstag und Sonntag weiter. Die Sonne blinzelt vor allem über den breiten Tälern und in Osttirol zeitweise durch. Auch ein paar Regentropfen sind nicht ausgeschlossen. 19 Grad sind wohl das höchste der Gefühle.

Freundlicher mit deutlich mehr Sonnenschein und bis zu 23 Grad kündigt sich der Wochenstart an. Wolken sind auch dabei, machen sich im Vergleich zum Wochenende aber rar. Noch ein wenig weiter nach oben klettern die Temperaturen am Dienstag, auch da setzt sich die Sonne häufig gegen die Wolken durch. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte