Duo stahl „GoPro“ und Rucksack mit teurem Inhalt am Inn: Hinweise gesucht

Nach einem schweren Diebstahl nahe der Kaserne in der Kranebitter Allee in Innsbruck sucht die Polizei nach Hinweisen.

Innsbruck – Am helllichten Tag ist am Freitag beim Innufer in der Kranebitter Allee, direkt unterhalb der dortigen Kaserne, ein 27-Jähriger bestohlen worden. Als der Deutsche sich gerade am Wasser aufhielt, schnappte sich ein Unbekannter dessen „GoPro“ und lief davon. Der junge Mann rannte dem Dieb nach, konnte ihn allerdings nicht mehr einholen.

Zeitgleich stahl ein anderer Mann den Rucksack des 27-Jährigen und flüchtete ebenfalls. Darin befand sich teure Fotoausrüstung im Wert eines mittleren vierstelligen Eurobetrages.

Bisher verlief eine Fahndung ins Leere. Jetzt erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht wird nach zwei Männern, einer davon ist etwa 1,80 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er war mit einem schwarzen Kapuzenpullover sowie einer schwarzen Hose bekleidet. Zudem trug er einen schwarzen Mundschutz mit Spinnennetzabbildung. Der zweite Mann hatte einen weißen Kapuzenpullover mit Karomuster und eine graue Hose an. Der Bestohlene beschrieb ihn als korpulent.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hötting unter der Nummer 059133/7582 entgegen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte