Ein etwas anderer Bergsommer: Mundschutz in der guten Bergluft

An diesem Wochenende öffnen die ersten Schutzhütten für Übernachtungsgäste ihre Pforten. Doch in Zeiten von Corona steht jetzt schon fest: Es wird ein Sommer der vielen Ungewissheiten.

Bergtour samt Übernachtung in der Hütte? In Zeiten von Corona ist nichts mehr so, wie es einmal war.
© Thomas Böhm

Von Irene Rapp

Innsbruck – Einige Monate war die Bettelwurfhütte oberhalb von Absam verwaist. Jetzt, an diesem nebeligen Sonntagmorgen Mitte Mai, schließen Hüttenwirtin Christine Art und ihr Lebensgefährte Ralf Kress die Tür auf und holen erst einmal ein paar Stamperln Schnaps. Auf der Terrasse sitzen Tages-Stammgäste. Einheimische, die die 2,5 Stunden Aufstieg zur Hütte im Karwendel mehrere Male in der Saison nicht scheuen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte