Südtiroler Firma baut höchste Seilbahnüberquerung der Alpen

Die Firma Leitner ropeways realisiert mit der "Matterhorn glacier ride II" ein 35 Millionen-Schweizer-Franken-Projekt in Zermatt.

Der "Matterhorn glacier ride II" wird als baugleiche 3S-Bahn die letzte verbleibende Lücke zwischen dem Klein Matterhorn und Testa Grigia schließen.
© Leitner

Sterzing, Zermatt – Nach der Eröffnung des „Matterhorn glacier ride I“ 2018, der höchsten Dreiseilumlaufbahn (3S-Bahn) der Welt am Klein Matterhorn im Jahr 2018, haben nun die Arbeiten für das zweite spektakuläre Projekt in Zermatt begonnen. Der "Matterhorn glacier ride II" soll als baugleiche 3S-Bahn die letzte verbleibende Lücke zwischen dem Klein Matterhorn und Testa Grigia schließen und so zur höchsten Seilbahn-Überquerung der Alpen zwischen Zermatt in der Schweiz und Breuil-Cervinia in Italien werden.

„Wie bereits bei der ersten Anlage steht das Team von Leitner ropeways dabei auch jetzt wieder vor speziellen baulichen Herausforderungen“, so der Südtiroler Seilbahnbauer in einer Aussendung am Dienstag. Die Umsetzung einer Dreiseilumlaufbahn bei stark eingeschränkten Platzverhältnissen und auf einer Höhe von über 3800 Meter habe nicht nur von den Bauarbeitern höchste Präzision verlangt, sondern auch das maximale Know-how der Seilbahningenieure.

📽| Video: Vision Alpine X

Der Bau habe eine maßgefertigte und den schwierigen Bedingungen angepasste Lösung gefordert. Dank der erhöhten Windstabilität des 3S-Systems ist es möglich, dass das rund 1,7 Kilometer lange Spannfeld zwischen den beiden Stationen ganz ohne Stütze auskommt. Die Eröffnung soll in der Wintersasion 2021/22 stattfinden.

© Leitner

Am Ende der Bauarbeiten solle die finale Umsetzung des «Alpine X» und somit die ganzjährige Verbindung zwischen Zermatt und Italien stehen, die den Sport- und Tourismusdestinationen Zermatt-Matterhorn und Valle d’Aosta völlig neue Perspektiven in der Positionierung als Sommer- und Winterregion eröffnet, betont Leitner. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Technische Details "Matterhorn glacier ride II"

Höhe Talstation: 3458 Meter

Geschwindigkeit: 7.5 m/s

Höhe Bergstation: 3821 Meter

Fahrzeit: 4 Minuten

Hersteller: Leitner ropeways

Kabinenzahl: 10

Seilbahnlänge: 1,7 Kilometer

Personen pro Kabine: 28

Höhenunterschied: 362 Meter

Antrieb: Leitner DirectDrive

Förderleistung: 1300 Personen pro Stunde

Kabinen-Design: Pininfarina


Kommentieren


Schlagworte