Auto landete in Schwendt in Garten: Kinder im letzten Moment gerettet

Ein Betrunkener kam am Dienstagnachmittag mit seinem Auto von der Straße ab und landete in einem Garten. Eine 34-Jährige konnte ihre zwei kleinen Kinder im letzten Moment retten.

Die spielenden Kinder wurden im letzten Moment in Sicherheit gebracht.
© ZOOM.TIROL

Schwendt – Die geistesgegenwärtige Reaktion einer Mutter hat am Dienstag in Schwendt womöglich eine Tragödie verhindert. Ein 56-jähriger Mann kam am Nachmittag mit seinem Auto in einer Linkskurve von der Kössener Straße (B176) ab und fuhr über die dortige Leitschiene in eine Wiese. Anschließend durchbrach der Wagen den Holzzaun eines Wohnhauses, überfuhr im Garten liegende Kinderspielsachen und prallte letztlich frontal gegen die Hausmauer.

Als die 34-jährige Hausbesitzerin das herannahende Auto sah, packte sie ihre zwei Kinder (2 und 4), die gerade im Garten spielten, und konnte sie gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Dabei zog sie sich eine Schürfwunde am Knie zu, die beiden Kinder blieben unverletzt.

Am Auto entstand Totalschaden.
© ZOOM.TIROL

Der Lenker wurde durch den Aufprall verletzt. Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus St. Johann eingeliefert. Ein noch am Unfallort mit dem 56-Jährigen durchgeführter Alkomatentest ergab laut Polizei eine erhebliche Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Am Auto des Mannes entstand Totalschaden, der Garten des Anwesens und das Wohnhaus wurden erheblich beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Schwendt rückte mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften zur Bindung von ausgetretenen Flüssigkeiten und zum Säubern der Unfallstelle aus. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte