Fehlstart zum Restart: Wacker verlor bei den Juniors Oberösterreich mit 1:2

Die Innsbrucker beendeten die Partie nach zwei Gelb-Roten Karten für Meusburger bzw. Hupfauf in doppelter Unterzahl.

Lukas Hupfauf (Wacker/l.) - hier im Zweikampf gegen Routinier Rene Gartler (FC Juniors OÖ) - flog mit Gelb-Rot vom Platz.
© GEPA pictures/ Christian Moser

Pasching - Der FC Wacker Innsbruck hat am Samstag im ersten Auftritt nach der Corona-Pause in der Paschinger Arena gegen den FC Juniors Oberösterreich eine 1:2-Niederlage kassiert. Der Tabellendritte der 2. Liga verlor damit im 20. Spiel zum achten Mal. Die Oberösterreicher verbesserten sich durch den Sieg auf Rang sieben.

🔗 >>> Amstetten, Young Violets und SV Ried fuhren zum 2. Liga-Restart Siege ein

Dabei fing das Spiel für den FC Wacker gut an. Nach Vorarbeit von Lukas Hupfauf sorgte der Japaner Atsushi Zaizen für die frühe Führung der Innsbrucker (12.). Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Stefan Meusburger, der Abwehrstratege der Tiroler, sah innerhalb von fünf Minuten (15./20.) zwei Mal Gelb und musste vorzeitig unter die Dusche. In Überzahl drehten die Oberösterreicher noch in der ersten Halbzeit die Partie. Patrick Plojer (28.) und Alexander Michlmayr (45.) sorgten für den 2:1-Pausenstand der Gastgeber. In der zweiten Hälfte blieben die Tore aus. Allerdings verloren die Schwarz-Grünen mit Kapitän Lukas Hupfauf noch einen zweiten Spieler durch Gelb-Rot (67.). (APA/TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte