Thiem startete mit Sieg gegen Tiroler Erler in Südstadt-Finalserie

Alexander Erler forderte den haushohen Favoriten und nahm Thiem sogar den ersten Satz ab. Am Ende gewann der Weltranglistendritte 3:6,6:2,6:2.

  • Artikel
  • Diskussion
Dominic Thiem und Alexander Erler beim Schläger-Handshake nach dem Match.
© GEPA pictures/ Philipp Brem

Maria-Enzersdorf – Dominic Thiem ist mit einem Sieg in die Finalserie der "Austrian Pro Series" gestartet. Zwei Tage nach dem Gewinn eines Einladungsturniers in Belgrad musste der Weltranglisten-Dritte im Tennis am Dienstag in der Südstadt gegen Außenseiter Alexander Erler aber über drei Sätze, ehe er als 3:6,6:2,6:2-Sieger vom Platz ging. Im zweiten Gruppenmatch gewann Dennis Novak gegen Lukas Neumayer 6:3,6:4.

Thiem tat sich beim Auftakt der Final-8 gegen den Weltranglisten-494. Erler zunächst schwer. Vor allem, weil Erler anfangs immer wieder stark am Netz agierte. Das entscheidende Break schaffte der Tiroler aber nicht zuletzt auch wegen einiger Doppelfehler Thiems. Nach dem Verlust des ersten Durchganges zog der haushohe Favorit jedoch das Tempo deutlich an. Auch leichter Regen war letztlich kein Hindernis mehr, allerdings stand Thiem 1:45 Stunden auf dem Platz.

Für Thiem war es im achten Match der Pro Series der siebente Sieg. Sebastian Ofner, der ihm die bisher einzige Niederlage zugefügt hat, verlor am Dienstag in Gruppe B etwas überraschend gegen David Pichler zwei Mal im Tiebreak. (APA)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte