Nach Oscars nun auch Independent Spirit Awards auf April verschoben

Die Indie-Preise, die traditionell einen Tag vor der Oscar-Gala verliehen werden, finden im kommenden Jahr nicht Ende Februar, sondern erst am 24. April statt.

Regisseur Bong Joon Ho wurde dieses Jahr für "Parasite" mit einem Spirit Award ausgezeichnet.
© JEAN-BAPTISTE LACROIX

Santa Monica – Auch die Independent Spirit Awards sind 2021 von dem Oscar-Aufschub betroffen. Die Indie-Preise, die traditionell einen Tag vor der Oscar-Gala in einem Festzelt am Strand der kalifornischen Stadt Santa Monica verliehen werden, finden im kommenden Jahr nicht Ende Februar, sondern erst am 24. April statt.

"Wegen der einzigartigen Herausforderungen für das Welt-Kino" würden auch noch Filme im Wettbewerb zugelassen, die erst im Jänner und Februar 2021 im Kino erscheinen, teilte Verbandschef Josh Welsh am Dienstag laut "Variety" mit.

Die Spirit Awards folgen damit dem Beispiel der Oscar-Verleiher, die wegen der Corona-Pandemie ihre Show erst am 25. April abhalten – also acht Wochen später als geplant. Mit dem Aufschub will man Filmemachern die Möglichkeit geben, ihre Projekte fertigzustellen und in die Kinos zu bringen. Die Spirit Awards zeichnen Filmproduktionen aus, die nicht mehr als 22,5 Millionen Dollar (rund 20 Millionen Euro) gekostet haben.

Im vorigen Februar hatte der koreanische Film "Parasite" bei der Verleihung der Independent Spirit Awards den Preis in der Sparte "Bester Internationaler Film" gewonnen. Am nächsten Tag holte die Thriller-Satire vier Oscars, darunter den Top-Preis als Bester Film und den Auslands-Oscar. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte