Flughafen Innsbruck: Pistensanierung soll 2021 kommen

Der Architekturwettbewerb für den Terminal-Neubau wurde wegen der Corona-Krise widerrufen.

Der geplante Neubau des Terminalgebäudes wurde vorerst auf Eis gelegt.
© Flughafen Innsbruck

Innsbruck – Die Sanierung der Piste des Innsbrucker Flughafens soll trotz Coronakrise wie geplant im Herbst 2021 erfolgen. Dies wurde im Rahmen der Aufsichtsratssitzung am Dienstag einstimmig beschlossen, so der Flughafen Innsbruck in einer Aussendung am Mittoche. Die Planungen und Ausschreibungen habe sich zwar Corona-bedingt in diesem Jahr um einige Monate verzögert, jedoch sei es das klare Ziel, den ursprünglich geplanten Termin im Herbst 2021 (Mitte September bis Mitte Oktober) einzuhalten.

Der geplante Neubau des Terminalgebäudes wurde jedoch vorerst auf Eis gelegt. "Wir müssen jetzt erst einmal abwarten, wie sich die Flug- und Reisebranche in den kommenden ein bis zwei Jahren entwickelt", erklärte Flughafengeschäftsführer Marco Pernetta.

Als Konsequenz daraus wurde in der Aufsichtsratssitzung beschlossen, den erst Anfang dieses Jahres begonnenen Architekturwettbewerb zu widerrufen.. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte