Sturm zog Reißleine und trennte sich von Coach El Maestro

Nach nur einem Sieg in sieben Meistergruppen-Spielen ist die Zeit von Nestor El Maestro als Trainer von Sturm Graz abgelaufen. Der Verein will neu durchstarten.

Trainer Nestor El Maestro hat bei Sturm Graz ausgedient.
© ERWIN SCHERIAU

Graz – Nach rund einem Jahr hat sich Bundesligist Sturm Graz am Donnerstag von Trainer Nestor El Maestro getrennt. "Die Trainerentscheidung ist der erste Schritt eines notwendigen Neustarts unseres Vereines", sagte Sturm-Präsident Christian Jauk auf der Homepage der Steirer. Für den Rest der Saison übernehmen Thomas Hösele und David Tauschmann, die Coaches der Sturm-Amateure.

Unter El Maestro, der im Sommer 2019 nach Graz gekommen war, erreichte man zwar die Top-Sechs, muss dort aber drei Runden vor Schluss um einen Europacupplatz bangen. Aktuell liegt man am sechsten Platz, drei Runden vor Schluss fehlen vier Punkte auf Rang fünf, der das Euro-League-Play-off bringt. (APA)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte