Christoph Nix wird künstlerischer Leiter der Tiroler Volksschauspiele

Nix wird die Funktion von 2021 bis 2024 innehaben, hieß es am Freitag in einer Aussendung. Er wirkte in den vergangenen 14 Jahren als Intendant am Theater Konstanz/Bodensee.

Christoph Nix übernimmt die künstlerische Leitung der Tiroler Volksschauspiele.
© dpa/AFP/Kastle

Telfs – Die Tiroler Volksschauspiele werden ab kommendem Jahr einen neuen künstlerischen Leiter haben. Die Auswahljury entschied sich nach einer öffentlichen Ausschreibung und einem Hearing einstimmig für Christoph Nix. Er wird die Funktion von 2021 bis 2024 innehaben, hieß es am Freitag in einer Aussendung. Nix wirkte in den vergangenen 14 Jahren als Intendant am Theater Konstanz/Bodensee.

Nix bringe für die Funktion die „gewünschten Ecken und Kanten" mit, begründete man die Entscheidung. „Christoph Nix geht mit seinem Theater überall dorthin, wo sein Publikum ist – auf Straßen und Plätze, in Leerstände und Kirchen", beschrieben die Volksschauspiele die Arbeitsweise von Nix.

Vorschusslorbeeren erntete Nix vom Telfer Bürgermeister Christian Härting: „Wir sind den Empfehlungen der Jury gefolgt und überzeugt, dass Christoph Nix die Tiroler Volksschauspiele in eine künstlerisch spannende und erfolgreiche Zukunft führen wird." Er könne auf die Unterstützung der Politik und der Bevölkerung "jedenfalls zählen". Kulturlandesrätin Beate Palfrader (ÖVP) meinte zur Bestellung, dass dem Land eine „positive und nachhaltige Weiterentwicklung" wichtig sei. „Ich erwarte mir vom neuen künstlerischen Leiter, dass er mit viel Kreativität und neuen Impulsen diese herausfordernde Aufgabe angeht", hielt Palfrader fest. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte