Buffon knackte bei Juventus-Derbysieg den Einsatz-Rekord von Maldini

Juventus-Torhüter Gianluigi Buffon erreichte den nächsten Meilenstein in seiner großen Karriere. Der 42-Jährige bestritt am Samstag gegen Torino (4:1) seine 648. Partie in der italienischen Serie A. Verfolger Lazio verlor.

Beim Elfmetertreffer von Andrea Belotti war Gianluigi Buffon chancenlos. Das konnte die Freude beim Rekordmann aber nicht trüben.
© MARCO BERTORELLO

Turin – Juventus Turin ist in der italienischen Serie A weiter klar auf Titelkurs. Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo gewann das Derby della Mole gegen den FC Turin am Samstag mit 4:1 (2:1). Seit dem Wiederbeginn der italienischen Meisterschaft nach der Corona-Pause hat der Rekordmeister damit alle vier Partien in der Liga klar für sich entschieden. Juve baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf den Zweiten Lazio Rom auf sieben Zähler aus. Verfolger Lazio Rom kassierte eine 0:3-Heimniederlage gegen den AC Milan.

Stürmer Paulo Dybala (3.), Juan Cuadrado (29.), Ronaldo (61.) und Koffi Djidji (87.) per Eigentor trafen für den Tabellenführer. Für Ronaldo war es das 25. Tor im 26. Ligaspiel und nach Angaben des Datendienstleisters Opta das erste direkte Freistoßtor seit seinem Wechsel von Real Madrid nach Turin im Sommer 2018. Der italienische Nationalspieler Andrea Belotti verkürzte zwischenzeitlich per Handelfmeter für den Tabellen-15. Turin (45.+6).

Juves Torwart-Legende Gianluigi Buffon stellte in der Partie mit dem 648. Liga-Einsatz einen Rekord auf. Der 42-Jährige löste den früheren AC-Mailand-Profi Paolo Maldini ab, der 2009 die bisherige Bestmarke aufgestellt hatte. Insgesamt war es Buffons 915. Profispiel. (dpa)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte