Nachbarn schlugen bei Brand in Kufsteiner Haus Alarm

Der Brand eines Carports und eines Müllhäuschens in Kufstein schreckte Sonntagfrüh eine Familie hoch. Obwohl die Feuerwehr ein Übergreifen des Brandes auf das Haus verhindern konnte, ist der Schaden enorm.

Die Feuerwehr stand mit neun Mann im Einsatz.
© Zoom.Tirol

Kufstein – Nachbarn schlugen Sonntagfrüh kurz nach 6 Uhr Früh bei einer Kufsteiner Familie in Zeller Berg Alarm, weil das Carport und ein Müllhäuschen neben dem Einfamilienhaus brannten. Während die Bewohnerin des Hauses daraufhin die Feuerwehr verständigte, stellte ihr Mann die Fahrzeuge aus dem Carport und versuchte einen ersten Löschangriff mit einem Gartenschlauch.

Die Feuerwehr Kufstein konnte den Brand rasch löschen und ein gänzliches Übergreifen auf das Haus verhindern. Trotzdem entstand ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich. Im Einsatz standen das Kommandofahrzeug und ein Tankfahrzeug der Feuerwehr Kufstein mit neun Mann, zwei Polizeistreifen aus Kufstein mit einem Brandursachenermittler und die Rettung. Die Brandermittlungen ergaben, dass der Brand im Bereich der Restmülltonne, die in einem hölzernen Verbau untergebracht war, entstanden ist. (TT.com)


Schlagworte