Landwirt in Mattersberg geriet mit Bein in Stachelwalze der Mähmaschine

Bei der Heuarbeit ist am Sonntag ein Bauer in Mattersberg schwer verletzt worden. Der 25-Jährige stürzte, auch die ausgelöste Sicherung konnte den Mann nicht schützen.

(Symbolfoto)
© Rehfeld

Mattersberg – Bei der Heuarbeit ist am Sonntag ein Bauer in Mattersberg schwer verletzt worden. Der 25-Jährige war gegen 10.50 Uhr gemeinsam mit seinen Geschwistern auf dem elterlichen Hof mit der Heuarbeit beschäftigt. Dabei bediente er einen Motormäher, mit dem montierten Bandrechen wendete er das getrocknete Gras. Beim Rückwärtsfahren rutschte der Landwirt aus und verlor das Gleichgewicht.

Das Sicherungsseil wurde dadurch betätigt und das Gerät sofort gestoppt. Dennoch geriet der 25-Jährige mit dem linken Bein an die Stachelwalze. Dabei brach er sich laut Polizei den Unterschenkel. Die Angehörigen betätigten den Notruf, der Verletzte wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Lienz gebracht. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte