Radfahrerin in Innsbruck über Autotür gestürzt: Polizei bittet um Hinweise

Eine Radfahrerin stürzte in Innsbruck über eine Autotür. Verletzungen bemerkte sie erst später. Nun bittet die Polizei den Autofahrer und dessen Beifahrer, sich zu melden.

(Symbolfoto)
© Rehfeld

Innsbruck – Eine Radfahrerin ist am Samstagnachmittag in Innsbruck bei einem Unfall verletzt worden. Das bemerkte sie jedoch erst später. Gegen 15.30 Uhr fuhr die Tirolerin (18) die Leopoldstraße in nördliche Richtung. Auf Höhe von Haus 21a öffnete ein Autofahrer bei einem abgestellen Auto die Türe und übersah die herankommende Radfahrerin offenbar. Die Frau prallte gegen die Autotüre und stürzte auf die Fahrbahn.

Aufgrund des Schockzustande spürte die Radfahrerin erst keinen Schmerz. Der Beifahrer des Autolenkers erkundigte sich nach dem Befinden der Frau. Nachdem sie aber erst der Meinung war, dass es ihr gut ginge, radelte die Frau weiter, ohne dass Daten ausgetauscht wurden. Wegen Schmerzen begab sich die Frau dann doch in die Klinik, wo ihr ein Gips angelegt werden musste.

Nun bittet die Polizei den Lenker des Pkw und dessen Beifahrer, sich zu melden (059133/7591). (TT.com)

Beschreibungen

Beschreibung zum Unfallfahrzeug: kleines Fahrzeug, silberfärbig bzw. hell, Kennzeichen unbekannt.

Beschreibung zum Fahrer: ca. 70 Jahre alt, graue Haare, näheres unbekannt.

Beschreibung zum Beifahrer: Mitte Ende 30 Jahre, dunkle Haare, dunkle Kleidung, Sonnenbrille, Sprache Deutsch, evt. Herkunft Innsbruck und Umgebung.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte