Exklusiv

"Güterverkehrspaket 2020" am Start: Waren-Ströme, die neu zu ordnen sind

Transit-, Binnen- und Cityverkehr: Welche Verbote, Anreize und welcher Grad an Wettbewerb sind nötig, um den Güterverkehr in und durch Tirol zu verringern? Das Land bringt das „Güterverkehrspaket 2020“ an den Start.

Der Transitverkehr staut sich schon seit vielen Jahren durch Tirol. Stark zugenommen hat zuletzt der Binnen-Güterverkehr. Paketdienste sind nur ein Verkehrsverursacher, den es effizienter zu lenken gilt.
© Thomas Böhm

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Ein Blick dieser Tage auf die Straßen hierzulande reicht, um zu erahnen, was die vielbeschworene „neue Normalität“ für das Verkehrsaufkommen in Tirol bedeutet: nichts Gutes. Die altgewohnten Verkehrsspitzen sind mit jedem Lockerungsschritt aus dem Corona-Lockdown sukzessive wieder emporgekommen. Und auch der Güterverkehr rollt – in gefühlt alter Dichte – wieder durchs Land.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte