Kind allein auf Boot gefunden: „Glee"-Schauspielerin Naya Rivera wird vermisst

Während eines Bootsausflugs mit ihrem Sohn verschwand Naya Rivera spurlos. Sie sei schwimmen gegangen, sagte ihr Sohn, der auf dem Boot gefunden wurde. Eine Suchaktion blieb vorerst ohne Erfolg.

Naya Rivera und ihr vierjähriger Sohn Josey.
© CHRIS DELMAS

Los Angeles – Die Schauspielerin Naya Rivera (33, „Glee") wird nach einem Bootsausflug mit ihrem Sohn (4) vermisst. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Einsatzkräfte suchen demnach seit Mittwochabend nach der Schauspielerin – ihr Sohn war auf dem Lake Piru allein auf einem Boot gefunden worden.

Wie der Sender CBS Los Angeles berichtet, mietete Rivera am Nachmittag gegen 13 Uhr das Boot, etwa drei Stunden später fanden Insassen eines anderen Bootes das Kind allein schlafend an Bord. Die Bootsfahrer benachrichtigten die Polizei, die sofort mit Hubschraubern, Drohnen und Tauchteams nach der Schauspielerin suchten.

Offenbar schwimmen gegangen

Gefunden wurde Rivera bislang nicht. Das Kind sei unverletzt gewesen, heißt es seitens der Behörden. Seine Mutter sei mit ihm schwimmen gegangen, danach aber nie wieder ins Boot gestiegen, teilte des Kind der Polizei mit. Der Vierjährige trug eine Schwimmweste. An Bord sei auch eine Erwachsenen-Schwimmweste gefunden worden, sagte der Sprecher des Sheriff-Büros im Bezirk Ventura. Die Brieftasche und der Ausweis der 33-Jährigen seien ebenfalls im Boot gewesen, berichtete die Los Angeles Times. Das Auto der Schauspielerin stehe noch am Anlegesteg.

Die Suche nach Rivera soll am Donnerstag nach Sonnenaufgang fortgesetzt werden. Noch am Nachmittag des Verschwindens hatte die 33-Jährige auf Twitter ein Bild geteilt, das sie und ihren Sohn während des Bootsausflugs zeigt.

Rivera wurde vor allem als Schauspielerin in der Serie „Glee”, wo sie von 2009 bis 2015 doe Cheerleaderin Santana Lopez spielte, bekannt. (TT.com)


Schlagworte