Entgeltliche Einschaltung

007 ELEMENTS: Der Gipfel für Filmfans

Original-Drehorte von James Bond erleben, spannende Einblicke hinter die Kulissen von Blockbuster-Kinoproduktionen und ein Bergpanorama im XXL-Leinwandformat. All dies vereint die Erlebniswelt 007 ELEMENTS am Gipfel des Gaislachkogls in Sölden.

Am Gipfel des Gaislachkogls in Sölden tauchen Filmfans in die Welt von James Bond ein.
© Ötztal Tourismus/Werner Elmer

Sie haben sich schon immer gefragt, wie die spektakulären Verfolgungsjagden in Actionfilmen entstehen? Welche Rolle dabei Special Effects und Computeranimation einnehmen? 007 ELEMENTS liefert die Antworten darauf. Der Besuch eröffnet zudem die Chance, dem Mythos des weltberühmten Filmagenten hautnah näher zu kommen.

Ein Gesamterlebnis

Bereits die Fahrt mit der Gaislachkoglbahn von 1.363 m zum Gipfel auf 3.048 m lässt verstehen, weshalb Hollywood-Regisseur Sam Mendes sich Sölden als alpinen Drehort für das James Bond-Epos „Spectre“ ausgesucht hat. Erstmals echtes Agenten-Feeling kommt bereits in der Mittelstation und der 3S-Bahn auf. Hier entkam Quartiermeister „Q“ im Film seinen Verfolgern.

Per Scan wird der persönliche Agenten-Status ermittelt – inklusive fiktivem Kontostand und Anzahl amouröser Liebschaften.
© Ötztal Tourismus/Werner Elmer

Kurz vor der Einfahrt in die Bergstation warten, mit dem Blick auf die Gletscherstraße und dem ice Q, zwei weitere Originalschauplätze. Österreichs höchstgelegenes Haubenrestaurant wandelte sich für James Bond in die fiktive „Hoffler“-Klinik. Heute genießen Gäste hier wieder alle Vorzüge der Alpine Cuisine inklusive Rundum-Blick durch die großzügigen Fensterflächen auf die Ötztaler Bergwelt.

Neun Kammern voller Schätze

Cineasten und Filmfans aus Tirol sind im Vorteil. So nah wie bei 007 ELEMENTS kommt man dem James-Bond-Universum nirgendwo anders. Auf einer Fläche von 1.300 m² erstrecken sich neun Hallen und Kammern, die ungeahnte Einblicke und Original-Requisiten präsentieren.

Auch die Originalrequisite des in „Spectre” gecrashten Flugzeugs wird in 007 ELEMENTS perfekt in Szene gesetzt.
© Ötztal Tourismus/Werner Elmer

Dies alles in einem zeitgemäßen Kontext, aufwändig und detailreich inszeniert, sowie mit vielen interaktiven Elementen. Höhepunkte sind unter anderem das Tech Lab mit jeder Menge Hightech-Gadgets aus der 007-Filmgeschichte, der Briefing Room mit den weltweiten Top-Locations oder das Spiegelkabinett „The Lair“. Zu den beliebtesten „Instagramable Locations“ zählen die architektonisch einmalige Freiluft Plaza sowie die Action Hall mit dem gecrashten Flugzeug aus „Spectre“.

Freiraum für Besucher

Die James Bond-Filme sind geprägt von Exklusivität. Gleiches gilt auch für Gäste von 007 ELEMENTS, das in diesem Sommer bis zum 27.9. täglich, außer montags, geöffnet ist. Dank des Eintrittssystems mit drei buchbaren Zeiträumen (vormittags, mittags & nachmittags) bleibt die Größe der Besuchergruppen überschaubar. Ein volles Erleben der einmaligen James Bond-Experience ist garantiert.

Online-Tickets und weitere Infos unter: www.007elements.com

Österreichs höchstgelegenes Haubenrestaurant, das ice Q, lockt mit „Alpine Cuisine“ und grandiosen Aussichten.
© Rudi Wyhlidal

Einkehren mit Genuss

Stärkung im Rahmen des Bergerlebnis in Sölden bieten die Tirolerstube bei der Mittelstation sowie das Wirtshaus am Giggijoch. Dort wird täglich bis 10.30 Uhr ein herzhaftes Frühstück serviert. Hungrige Wanderer und Biker tanken neue Energie bei regionalen Gerichten, wie Speckknödel oder Kaiserschmarren. Freiraum und Weitblick ist dank der großzügigen Sonnenterrassen garantiert. Kulinarik auf höchstem Niveau für Gourmet- und Weinliebhaber eröffnet das ice Q Restaurant am Gipfel des Gaislachkogls.


Schlagworte