Felsbrocken stürzte auf Pillersee Landesstraße: Straße gesperrt

Nach einem Felssturz musste die Pillersee Landesstraße am Freitagabend auf unbestimmte Zeit gesperrt werden. Eine Umfahrungsmöglichkeit wurde eingerichtet. Lkw müssen großräumig ausweichen.

Der Felsbrocken hat die Sperre auf der Pillersee Landesstraße ausgelöst.
© ZOOM.TIROL

St. Ulrich am Pillersee – Ein rund ein Kubikmeter großer Felsen stürzte am Freitag kurz vor 19.30 Uhr im Gemeindegebiet von St. Ulrich auf die Pillersee Landesstraße (L 2). Die Fahrbahn musste daraufhin laut Polizei auf unbestimmte Zeit gesperrt werden.

Beim Felssturz ist Material in den umliegenden Wald niedergegangen. Der Erkundungsflug zur Beurteilung der Lage vor Ort konnte heute, Samstagvormittag, witterungsbedingt noch nicht durchgeführt werden, teilte das Land in einer Aussendung mit. Dieser soll jedoch, sobald es die Witterungsverhältnisse zulassen, erfolgen.

📽 Video | Pillersee Landesstraße nach Felssturz gesperrt

Eine großräumige Umfahrungsmöglichkeiten nach St. Ulrich am Pillersee wurde eingerichtet: Pkw und Lkw über 7,5 Tonnen müssen vorübergehend großräumig auf der Loferer Straße (B 178) von St. Johann über Waidring nach St. Ulrich ausweichen. Pkw können – ebenfalls großräumig – auf der Hochkönig Bundesstraße (B 164) von St. Johann über Fieberbrunn und Hochfilzen nach St. Ulrich fahren.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Verletzt wurde bei dem Felssturz zum Glück niemand. Die Feuerwehr und die Straßenmeisterei haben die Absperrmaßnahmen übernommen. Wie lange die Sperre dauert, war vorerst noch nicht klar. (TT.com)

Die Straße wurde auf unbestimmte Zeit gesperrt.
© ZOOM.TIROL

Schlagworte