Gasflasche explodierte auf Terrasse von Hotel in Fiss

Dank des umsichtigen Reagierens des Hotelpersonals konnte die Terrasse noch rechtzeitig geräumt werden, sodass niemand von den Teilen, die bis zu 20 Meter weit flogen, verletzt wurde.

Bei der Explosion wurden Gasflasche und Grill in zahlreiche Einzelteile zerfetzt, die 15 bis 20 Meter weit flogen.
© Polizei

Fiss – Das Personal eines Hotels in Fiss hat am Dienstagabend durch schnelles Reagieren bei Problemen mit einer Gasflasche wohl Schlimmeres verhindert: Als ein 20-jähriger Koch beim Grillen auf der Terrasse ein seltsames "Pfeifen" registrierte und es zu einer stichflammenartigen Entzündung bei der an den Grill angeschlossenen Gasflasche kam, wurde umgehend die Terrasse geräumt.

© Polizei

Keine Minute zu früh: Kurze Zeit später kam es zu einer Explosion. Dabei wurden Gasflasche und Grill in zahlreiche Einzelteile zerfetzt, die 15 bis 20 Meter weit flogen. Da sich niemand mehr auf der Terrasse aufhielt, wurde zum Glück auch niemand verletzt.

Nach der Explosion verständigte die Hotelführung sofort die Feuerwehr, die kurze Zeit später eintraf und die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen setzte. Die Ursache der Explosion ist derzeit noch unklar. Auch kann der entstandene Sachschaden aktuell noch nicht beziffert werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte