Lebensretter am Walchsee: Mann brachte Schwimmerin an Land

Auf halbem Weg durch den Walchsee verließen eine Schwimmerin am Dienstagnachmittag die Kräfte. Sie rief um Hilfe. Ein 31-Jähriger reagierte sofort und holte die Frau aus dem Wasser.

Am Walchsee. (Archivfoto)
© Rudy De Moor

Kössen – Ein 31-Jähriger wurde am Dienstagnachmittag am Walchsee zum Lebensretter: Der Österreicher reagierte gegen 16.20 Uhr geistesgegenwärtig und brachte eine 39-Jährige sicher an Land. Die Frau wollte den See durchschwimmen. Vermutlich wegen der starken Gegenströmung verließen die geübte Schwimmerin aber auf halber Strecke die Kräfte. Sie rief um Hilfe.

Der Mann, der mit einer österreichischen Urlaubergruppe auf der Liegewiese war, hörte die Schreie. Er erkannte sofort die Notlage, holte ein Surfbrett aus einem nahegelegenen Schuppen und paddelte los. Als er die Deutsche erreicht hatte, konnte sich diese am Brett festhalten und dann hinaufziehen. Der Österreicher schwamm anschließend mit ihr zurück ans Ufer.

Dort wurde die 39-Jährige von ihrem Lebenspartner erwartet. Die mittlerweile alarmierten Einsatzkräfte versorgten die Schwimmerin. Als sie sich wieder erholt hatte, beendeten sie ihren Einsatz. Auch der bereits in der Nähe gelandete Notarzthubschrauber konnte wieder abfliegen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte