Entgeltliche Einschaltung

Timmelsjoch öffnet heute Samstag!

Die beliebte Reiseroute in den Süden: So spät wie noch nie startet die Timmelsjoch Hochalpenstraße heute Samstag um 7 Uhr die Saison.

Die „heimliche Lücke in den Alpen“ – wie das Timmelsjoch auch genannt wird – lädt Reisende zur entspannten Fahrt in den Süden ein.
© Alexander Maria Lohmann

Die für viele schönste Panoramastraße Tirols führt vom Ötztal über das 2.509 m hohe Timmelsjoch ins Südtiroler Passeiertal und über Meran weiter zum Gardasee. „Eigentlich hätten wir heuer aufgrund der Schneelage bereits Mitte Mai öffnen können. Doch nach Covid-19 war die Zufahrt seit Ende Mai durch einen Felssturz auf die Ötztalstraße gesperrt. Jetzt steht einem sicheren Reise- und Ausflugserlebnis nichts mehr im Wege“, erklärt Manfred Tschopfer, Vorstand der Timmelsjoch Hochalpenstraße.

Die wunderschön in die Landschaft gezogene, modern abgesicherte Passstraße erschließt den Reisenden die Welt des Hochgebirges auf unbeschwerte Weise. Über zunächst satte Almböden geht es bald hinauf in die karg-romantische Welt des Hochgebirges, wo man die Gletschernähe förmlich atmen kann. Dabei kreuzen Schafe, Ziegen und manchmal sogar Murmeltiere und Steinböcke den Weg.

Die Timmelsjoch Hochalpenstraße steht aber nicht nur für Naturerlebnis und Fahrspaß. Sechs Infopoints von Italiens Architekt des Jahres Werner Tscholl bieten ein einmaliges Kulturerlebnis. Steg, Schmuggler, Passmuseum, Transit, Fernrohr und Granat – so die Namen der Architektur-Skulpturen – informieren auf unterhaltsame Weise über die eindrucksvolle Geschichte des Straßenbaus und die Besonderheiten der eigentümlichen Hochgebirgsregion zwischen Nord- und Südtirol. Europas höchstes Bergwerk, Heuschießen, Ufo-Landungen, Transhumanz oder Waldpolizei sind nur einige der spannenden Themen.

Weitere Infos: www.timmelsjoch.tirol

Im Motorcyle Museum warten mehr als 300 klassische Motorräder sowie automobile Raritäten und die Sonderausstellung „Indian Motorcycle“.
© alexander maria lohmann

Europas imposantestes Motorradmuseum

Das Top Mountain Motorcycle Museum in 2.175 m direkt an der Timmelsjoch Hochalpenstraße sucht weltweit wohl seinesgleichen. Mehr als 300 klassische Motorräder sowie ausgesuchte automobile Raritäten von circa 130 Herstellern aus aller Welt sind auf 3.000 Quadratmetern zu bestaunen.

Erlesene Exemplare aus allen Epochen, beginnend mit dem Jahr 1894, entführen in die faszinierende Geschichte des Motorrads. Ausgestellt sind die Highlights und Meilensteine aller prägenden Marken. Dazu läuft aktuell die Sonderausstellung „Indian Motorcycle“. Gezeigt wird die vollständige Modellgeschichte der amerikanischen Kultmarke, wie sie in Europa noch nie zu sehen war. Nebenan tischt das Panoramarestaurant authentische Gerichte aus Österreich und Italien sowie Schmankerln, Pizza und saisonale Spezialitäten auf.

Weitere Infos: www.tmmm.at


Schlagworte