Rennradfahrer in Nassereith bei Sturz in Bachbett tödlich verletzt

Ein 56-jähriger Rennradfahrer stürzte am Dienstag in Nassereith von der Gemeindestraße in ein Bachbett. Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen.

Symbolfoto.
© Rehfeld

Nassereith – Tödliche Verletzungen erlitt ein 56-jähriger Rennradfahrer am Dienstag bei einem Unfall in Nassereith. Der deutsche Urlauber dürfte gegen 17 Uhr von der Gemeindestraße abgekommen und in ein Bachbett gestürzt sein. Ein Einheimischer, der auf einem nahe gelegenen Grundstück arbeitete, hörte jedenfalls ein lautes Geräusch und ging nachsehen. Er fand den Verunfallten etwa drei Meter unterhalb der Gemeindestraße im Bachbett. Der Zeuge setzte sofort die Rettungskette in Gang.

Kurz darauf wurde der 56-Jährige von der Bergrettung Nassereith aus dem Bachbett geborgen und mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Dort erlag der Deutsche jedoch seinen schweren Verletzungen.

Die Identität des Verunglückten konnte erst geklärt werden, nachdem die Frau des 56-Jährigen ihren Mann bei der Polizei als abgängig gemeldet hatte. Er war nicht in die Urlaubsunterkunft zurückgekehrt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte