Unbekannter wollte Feuer in der Pfarrkirche in Waidring legen

Ein Unbekannter verteilte Zündholzschachteln, Zünddochte und Kerzen auf den Kirchenbänken und zündete sie an. Einer Zeugin fiel der Brandgeruch auf.

Die Kirche in Waidring.
© TT

Waidring – Ein Feuerteufel versuchte am Donnerstag, einen Brand in der Pfarrkirche in Waidring zu legen. Zwischen 12 Uhr und 17 Uhr hatte ein Unbekannter laut Polizei mehrere Zündholzschachteln, Zünddochte und Kerzen auf den Kirchenbänken verteilt. Vermutlich mit einem Streichholz zündete er diese dann an. Gegen 17.15 Uhr bemerkte eine Zeugin den Brandgeruch im Gotteshaus.

Das Feuer war aber bereits erloschen. Die Kirchenbänke und eine Steinsäule wurden beschädigt. Bereits am Montag gab es einen ähnlichen Vorfall. Ein Unbekannter hatte brennende Zünddochte auf die Knieablage der Kirchenbänke gelegt. Der Schaden war laut Polizei nicht groß. (TT.com)


Schlagworte