Von Biene in Bauch gestochen: Radfahrer stürzte bei Abfahrt in Innsbruck schwer

Der 52-Jährige war gerade auf der Höhenstraße talwärts unterwegs, als ihn die Biene stach. Dadurch erschrak er so sehr, dass er abrupt abbremste und stürzte.

Innsbruck – Ein 52 Jahre alter Radfahrer ist am Samstagmittag auf der Innsbrucker Höhenstraße schwer gestürzt, nachdem ihn eine Biene in den Bauch gestochen hatte. Der talwärts fahrende Mann erschrak über den Stich, bremste ab und wurde über den Lenker auf die Straße geschleudert, so die Polizei. Er trug zwar einen Helm, erlitt aber dennoch erhebliche Gesichtsverletzungen und wurde in die Klinik gebracht. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte