Favoriten siegten in der USI-Halle

Klein, aber fein: Die Tiroler Meisterschaften der Rhythmischen Gymnastik hatten diesmal einen kleinen Rahmen.
© Reitter

Corona-bedingt fanden die Tiroler Meisterschaften der Rhythmischen Gymnastik im kleinen Rahmen statt. Dabei wurden vor allem Lena Möhring (ITV/Juniorinnen) und Romana Nagler (VRG Wörgl/Eliteklasse) ihrer Favoritenrolle gerecht. In der Jugendklasse siegte Melanie Pokerschnig. Das nächste große Ziel: die Staatsmeisterschaften in Wien ab 24. Oktober. (TT)


Kommentieren


Schlagworte