Dauerregen nimmt ein Ende: Hoch Detlef bringt den Sommer zurück nach Tirol

Am späten Dienstagnachmittag verzieht sich der Regen, es geht in großen Schritten zurück Richtung Sommer. Pünktlich zum Wochenende zeigt sich der von seiner besten Seite.

Am Dienstag klingt der Regen langsam ab und macht wieder Platz für Sommergefühle.
© Verena Wolf

Innsbruck – Nachdem seit Sonntag Rekordmengen an Regen auf weite Teile Österreichs niedergeprasselt sind, ist ab der Wochenmitte wieder Besserung in Sicht, prophezeit der Wetterdienst Ubimet. Schon am Dienstag klingt der Dauerregen langsam aber sicher ab, mit Hoch Detlef hält dann wieder der Sommer Einzug in Tirol. Zum Wochenende hin versprechen die Prognosen perfektes Badewetter.

Teilweise so viel Regen wie sonst im gesamten Monat

Von Sonntag bis Dienstagfrüh hat es im Großteil Österreichs zwischen 50 und 160 Liter pro Quadratmeter geregnet. In einigen Orten fielen in 48 Stunden so viel Niederschläge wie sonst im gesamten Monat August, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Dienstag. Schuld daran ist eine Kaltfront in Verbindung mit einem für die Jahreszeit ungewöhnlich kräftigen Italientief.

Am meisten getroffen hat es in den vergangenen Tagen die Stadt Salzburg (160 Millimeter) und Weißensee in Kärnten (130 mm). An den Wetterstationen der ZAMG in Bregenz (130 mm) und in Mondsee (110 mm) fiel in 48 Stunden rund 70 bis 80 Prozent der Regenmenge eines durchschnittlichen Augusts. Aufgrund dieser hohen Zahlen führen nun viele Flüsse Hochwasser, in zwei Orten in Oberösterreich wurde etwa der Hochwasser-Voralarm ausgelöst.

In Nordtirol nehmen die Schauer am späten Dienstagnachmittag ein Ende. Osttirol darf sich schon etwas früher freuen und sogar die Sonne blinzelt hier durch. Insgesamt bleibt es aber zu kühl für einen Augusttag bei höchstens 15 Grad in Nord- und 20 Grad in Osttirol. Auch die Nacht wird kühl und klar.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Nur noch einzelne Schauer: Hoch Detlef sorgt für Besserung

Am Mittwoch verlagert sich das Italientief langsam nach Südosten und verliert somit immer mehr an Einfluss auf Österreich, erklären die Meteorologen der Ubimet. Während es im Osten noch relativ trüb durch den Tag geht, darf sich Tirol schon über freundlicheres Wetter freuen. Meist scheint die Sonne, nur im Unterland sowie in Osttirol halten sich die Wolken am Vormittag teils noch hartnäckig. Auf dem Thermometer geht es langsam wieder aufwärts, die Höchstwerte liegen bei etwa 24 Grad.

Weiter in Richtung 30-Grad-Marke geht es dann am Donnerstag, wenn Hoch Detlef sich nach Skandinavien verlagert und nun auch im Alpenraum das Wetter bestimmt. In ganz Tirol sind einige Sonnenstunden drin – vor allem das Oberland darf sich über einen sommerlichen Tag freuen. Im Unterland sowie in Osttirol mischen sich hingegen im Lauf des Tages immer wieder Wolken und einzelne Schauer dazu.

Ab Freitag traumhaftes Badewetter

Fast ungetrübt sommerlich dürfte dagegen das Wochenende in Tirol ausfallen, ab Freitag strahlt die Sonne bei bis zu 30 Grad vom Himmel. Quellwolken sind selbst über den Bergen dann nur harmlose zu sehen, fast überall bleibt es trocken. (kla)

📽️ Video | Die Wetteraussichten


Kommentieren


Schlagworte